F2-Jugend startet mit einem Turniersieg ins Jahr 2017

Mit einem grandiosen Auftritt im 42. Hallenturnier des TUS Nordenstadt sicherte sich unsere F2 Jugend verdient den Turniersieg.

Die VfR-Jungs überzeugten vor allem durch ihren starken Kampfgeist und die geschlossene Teamarbeit.

In den vier Gruppenspielen war es wichtig unter die ersten zwei zu kommen, um so den Einzug ins Halbfinale zu garantieren.

Dieses Ziel wurde durch eine starke und überzeugende Mannschaftsleistung erreicht.

Unsere jungen Spieler wurden von Spiel zu Spiel besser und wuchsen teilweise über sich hinaus.
Erfreulich auch, dass nicht nur Leistungsträger wie Samir, Oscar, Lu, Christian, Leander und Konrad sondern auch Spieler wie Melvin, Oliver, Elias, Jacob und Louis durch ihre gute Leistung zum Turniersieg beitrugen.

Einem glanzlosen aber effektivem 2:0 Sieg gegen den FC Eddersheim im ersten Gruppenspiel folgte ein überzeugendes 5:1 gegen die SpVgg Sonnenberg .
Im Dritten Gruppenspiel zeigten die VfR Spieler ihre wahre Stärke: so wurde ein 0:2 gegen den Gastgeber TuS Nordenstadt noch durch geschickte Umsetzung der taktischen Anweisungen in den letzten Minuten in ein 3:2 gedreht.

„Ein 0:2 noch in ein 3:2 zu drehen ist die Spezialität unserer Mannschaft“ sagt Trainer Hüseyin Danışman angesichts der Tatsache, dass binnen 2 Monaten bereits das Dritte Spiel nach einem 0:2 noch in ein 3:2 gewendet werden konnte.
Mit diesem taktischen Sieg war der Einzug ins Halbfinale gesichert.

Im vierten und letzten Gruppenspiel gönnte sich unsere Mannschaft eine verdiente Verschnaufpause. Als alle sich mit einem 1:1 gegen den FC Naurod abgefunden hatten erzielte der Gegner praktisch mit dem Schlusspfiff doch noch einen Treffer zum 1:2.

Somit ging es als Gruppenzweiter ins Halbfinale.
Hier wurde der starke Gegner SW Wiesbaden, gleichzeitig auch erster der zweiten Gruppe, nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit erst im 9-Meter Schießen bezwungen. Am Ender ein glücklicher, aber letztendlich verdienter Sieg.

Im Finale stand der VfR erneut dem bekannten Gegner aus der Gruppenphase FC Naurod gegenüber.
Unsere Jungs – hochmotiviert auf die Revanche- ließen dem Gegner wenig Freiraum.
Am Ende ein sicherer 2:0 Sieg der nie in Gefahr geriet.
Ein Turniersieger braucht neben einer überzeugenden Leistung auch stets das berühmte Quäntchen Glück, welches diesmal sicherlich beim VfR war.

Angesichts des großen Potenzials in der Mannschaft dürfen wir sicherlich auf die weitere Entwicklung der F2-Jugend gespannt sein.

 

 

Drucken