Aktive: Start einer neuen Siegesserie?

Nachdem das Auswärtsspiel letztes Wochenende unglücklich mit 4:3 gegen FC Freudenberg verloren wurde und die Siegesserie brach, war ein Sieg für den VfR gegen die Spvgg Igstadt selbstauferlegte Pflicht.

Gleich zu Beginn des Spieles setzte der VfR die Gäste unter Druck und erzielte dank Azad Yaşar zwei Tore. Bis zum Halbzeitpfiff ließ ab der 25. Minute die Leistung des Teams um Trainer Emir Dogo spürbar nach, das selbst noch nicht zufrieden war und die Halbzeitpause nutzte, um sich neu zu motivieren.

In der zweiten Halbzeit gefiel der Spielaufbau besser als in weiten Teilen der ersten Hälfte und der VfR erspielte sich weitere Torchancen, u.a. durch Michael Tom, dem aber entweder der Torwart oder das Aluminium im Weg standen. Pech für einen klasse Spieler wie ihn, der bereits 26 Tore für den VfR geschossen hat und sich als Spielführer vorbildlich für die Mannschaft einsetzt.

Der Spvgg Igstadt gelangen derweil immer wieder gefährliche Angriffe auf das Tor der Heimmannschaft, die aber spätestens durch teils beeindruckende Paraden des Schlussmannes Tobias Diellitz verpufften. Auch er hat sich zu einer unverzichtbaren Größe im Team gemausert.

In der 70. Minute wurde die starke Leistung endlich belohnt, als es nach einer Passstaffel Emir Sadiki gelang, den Ball auf Elmin Kortizi vorzulegen, der zum 3:0 einschob. Auch die Leistung von Yohanes Bahlbi und Pierre Sponsel gefiel. Letzterer netzte am Ende zum 4:0 nach einer tollen Zusammenarbeit mit Elmin Kortizi ein.

Ein verdienter Sieg für den VfR.

VfR Wiesbaden sieht in FUNiño großes Potenzial zur sportlichen Förderung der jüngsten Kicker

Noch nie hat das FUNiño so viel Zuspruch und Verbreitung erfahren wie in den letzten Monaten. Spätestens als bekannt wurde, dass der Bayerische Fußballverband (BFV) diese Art des Fußballspiels als zusätzliches Angebot in den Kinderligen einführen möchte und seine Mitgliedsvereine ausführlich über FUNiño informierte, müssen sich auch die anderen Fußballverbände Gedanken machen, wie sie auf die Veränderungen im Fußball reagieren. Derzeit können FUNiño-Spiele in manchen hessischen Kreisen nicht offiziell ausgetragen werden.

Warum der VfR Wiesbaden nun auch auf FUNiño setzt, das klassischerweise 3 gegen 3 auf je 2 gegenüberliegende Mini-Tore auf ca. einem Achtel eines Fußballplatzes (ca. 25x30m) ausgetragen wird, liegt auf der Hand: Es rückt die Spieler stärker in den Fokus, ermöglicht ihnen mehr Ballkontakte, es fördert ihre Spielintelligenz und zwingt sie schneller zu reagieren und die unterschiedlichen Situationen besser einzuschätzen. Im Gegensatz zum 7 gegen 7 werden alle Spieler einer Mannschaft gleichermaßen involviert, es benachteiligt Schwächere nicht, sondern fordert und fördert sie. Zeitgemäßer kann Fußball im jungen Spielalter nicht sein. Dabei wurde das Konzept von Horst Wein bereits 1985 als Entwicklungsmodell unter dem Namen „Futbol a la medida del nino“ veröffentlicht. Es handelt sich um ein Ausbildungsprogramm bei dem das aktive Lernen, ein spielzentriertes Coaching und ein methodischer Trainingsaufbau über einen längeren Zeitraum im Vordergrund stehen.

FUNiño kann demnach nicht auf Biegen und Brechen als Spielform eingeführt werden, sondern muss überhaupt erst durch die Trainer regelmäßig im Training eingebaut und mit einer methodischen Steigerung versehen werden. Die Kinder lernen im Training erst ohne einen Gegner den richtigen Zeitpunkt des Passens und müssen im Laufe der Zeit mit steigender Gegnerzahl lernen, den Ball geschickt ohne Verlust in eines der Tore innerhalb der Endzone abzuschließen. Dabei sollen die Spieler immer wieder ihre Situationen mit dem Trainer im Gespräch reflektieren. Das Ausbildungsprogramm steigert ihre Spielintelligenz maßgeblich und wird ihnen in den regulären Spielformen helfen, sich zurecht zu finden.

Der VfR Wiesbaden hat mittlerweile so viele Mini-Tore angeschafft, um bis zu 8 FUNiño-Felder parallel bespielen zu lassen. Mit regelmäßigen Schulungen werden die Kinder-Trainer im Verein an die FUNiño-Konzepte herangeführt und unterstützt. „Wir wünschen uns FUNiño als eine offizielle Spielform auch im Kreis Wiesbaden. Wir sollten umdenken und aufhören Spieler im Alter bis 8 Jahren nur noch in Teams mit jeweils 7 Spielern antreten zu lassen und ihnen stattdessen auch im intensiven 3-gegen-3 mehr Ballkontakte und eigenverantwortliches Reagieren zu ermöglichen“, so Peter Kaun, E-Jugendtrainer des VfR Wiesbaden. Für Informationsangebote und Kooperationen im Bereich FUNiño, gern auch mit dem hessischen Fußballverband (HFV), steht der VfR allen Interessierten offen. Auch einige entsprechende Turniere werden in den nächsten Jahren beim Club auf der Rheinhöhe stattfinden.

Aktive: Rückstand gegen FV Delkenheim gedreht

Der VfR zeigte zu Beginn der Partie gute Spielansätze, wie ein effektives Stellungsspiel und gute Ideen nach vorn. Es fehlte jedoch die Passgenauigkeit im letzten Drittel. Der FV Delkenheim hat es dem Gastgeber in ihrer insgesamt 17. Begegnung nicht leicht gemacht und viel Druck aufgebaut. Mit der Einwechslung zur Halbzeit von Michael Schlotawa und Shadi Alyounes kam mehr Stabilität in die Defensive des VfR.

Trotz vieler Mühe ging der VfR in Rückstand. Doch ließ sich die Mannschaft von Emir Dogo den Siegeswillen nicht nehmen und glich in der zweiten Halbzeit dank eines Tores durch Azad Yasar aus.

Michael Tom setzte noch ein Tor zur Führung drauf. Der Gegner lies nicht locker, spielte mehr auf Risiko, wodurch für den Gastgeber an der Rheinhöhe größere Räume entstanden, die zum 3:1 durch Elmin Kortizi führten. Delkenheim schaffte später noch den Anschlusstreffer zum 3:2. Im Klassement trennen nun beide Teams derzeit nur ein Punkt.

Erwähnt werden sollten die Leistungen von Elmin und Zakaria, die erneut ihre läuferischen und spielerischen Qualitäten – wie auch schon im Spiel gegen Medenbach – gezeigt haben.

Die eigentlich als verletzt gemeldeten Spieler um Tobias Dielitz, Pier Sponsel und Michael Tom sagten ihre Teilnahme und damit wertvolle Unterstützung für das Spiel trotz maladen Zustand doch noch rechtzeitig zu. Das nennt man Kampfgeist!

Gekrönt wurde die Freude über den Sieg durch Gesang in der Kabine und Essen, das durch Andreas am VfR „BRATORT“ – dem ESWE Bewirtungsshäuschen – spendiert wurde.

 

Trainer erhält C-Lizenz; Erfolg für Nachwuchs-Schiedsrichter

Der VfR gratuliert Nacim zur bestandenen C-Lizenz-Prüfung. Da der Lehrgang sehr zeitaufwendig und herausfordernd ist, danken wir Nacim für seinen Einsatz für den Verein und unsere Spieler.

Des Weiteren freut sich der VfR mit unserem Lizenz-Schiedsrichter Marcel: Er hat am 20.03. als Assistent das Offiziellengespann im Freundschaftsspiel des SV Wehen Wiesbaden U17 gegen Luxemburg U17 vervollständigt. Wir sind sehr stolz auf ihn, seine Leistungen und Erfolge. Er ist ein großes Vorbild für unsere Spieler.

VfR – Wir für dich!

Start der Stickerstars-Aktion

Am 16.03. wurde unser Stickerstars-Album offiziell zum Verkauf in den real-Märkten Äppelallee und Mainzer Straße freigegeben. Der feierliche Startschuss erfolgte um 14 Uhr am real im Äppelallee-Center vor zahlreichen Vereinsangehörigen und Interessierten. Anschließend verteilten Spieler und Trainer des VfR Wiesbaden Süßigkeiten im gesamten Markt, die vom real zur Verfügung gestellt wurden, und machten so auf die Aktion aufmerksam.

Weiterlesen

Bald ist es soweit: Das VfR Stickerstars Album kommt!

Die Fußballabteilung des VfR Wiesbaden hat gemeinsam mit real und Stickerstars ein Sammelalbum erstellt, womit man nun die Chance erhält, unsere Spieler in Form von Stickerbildchen zu sammeln und zu tauschen.  

Am 16.03.2019, 14 – 16 Uhr, findet die große Kick-off Party beim real Markt im Äppelallee-Center statt (Äpellallee 69, 65203 Wiesbaden). Seid dabei und feiert mit Trainern und Spielern den Startschuss für das tolle Projekt. Ab dann sind Stickeralben und -bildchen in den real Märkten Mainzer Straße und Äppelallee zu erwerben.

Der VfR freut sich sehr über die Gelegenheit, so seinen Mitgliedern eine Freude zu machen und hofft, nun auch andere für den VfR begeistern zu können. Schließlich gehört der Verein zu einem rasant wachsenden Club in Wiesbaden, der sich stetig weiterentwickelt. Das zeigt auch die Sitckerstars-Aktion.

Sammeln, kleben, tauschen.

VfR – Wir für Dich!

 

Sommerturnier des VfR Wiesbaden

Liebe Fußballfreunde,

in diesem Jahr veranstaltet der VfR Wiesbaden 1926 e.V. wieder ein eigenes Turnier

vom 30.05. bis 02.06.2019, zu dem wir Euch mit Euren Mannschaften herzlich einladen.

Ort: Sportanlage Rheinhöhe, Steinberger Str. 16, 65187 Wiesbaden.

Wir werden einiges an Verpflegung und Aktivitäten abseits des Feldes anbieten, um Euren Spielerinnen und Spielern tolle Fußballtage bereiten zu können.

Es gibt Pokale, Medaillen und Sachpreise. Alle Spiele finden auf Kunstrasen statt.

Termine

Donnerstag, 30.05.2019

vormittags     G1 Jugend (Jahrgang 2012 oder jünger), Kleinfeld

vormittags     F2 Jugend (Jahrgang 2011 oder jünger), Kleinfeld

vormittags     F1 Jugend (Jahrgang 2010 oder jünger), Kleinfeld

nachmittags  E2 Jugend (Jahrgang 2009 oder jünger), Kleinfeld

nachmittags  E1 Jugend (Jahrgang 2008 oder jünger), Kleinfeld

Samstag, 01.06.2019

vormittags     C Jugend (Jahrgang 2004/05 oder jünger), Großfeld

nachmittags  B Jugend (Jahrgang 2002/03 oder jünger), Großfeld

Sonntag, 02.06.2019

vormittags     D2 Jugend (Jahrgang 2007 oder jünger), D9-Feld

nachmittags  D1 Jugend (Jahrgang 2006 oder jünger), D9-Feld

Hier gibt es die Einladung zum Sommerturnier

Die Startgebühr beträgt 20€ pro Mannschaft.

 Die Anmeldung zu den vorstehenden Terminen bitten wir Euch bis zum 01.04.2019 mit dem beigefügten Blatt per Post oder per  einzureichen.

Ihr erhaltet rechtzeitig eine Bestätigung Eurer Anmeldung. 

Über Eure Teilnahme am Turnier würden wir uns sehr freuen.

Eur VfR

Start in die Rückrunde: Wir haben einiges für euch geplant!

Der VfR ist wie eine Wundertüte: Es wird in den kommenden Monaten einiges auf der Rheinhöhe geboten:

Wir starten im März unsere Stickerstars-Aktion, bieten unser eigenes Sommerturnier an und haben noch ein ganz besonderes Turnier für die jungen Sportler*innen in petto (wir verraten an dieser Stelle noch nichts).

Wir bilden unser Konzept weiter aus: Leitbild, Sanierung Ball- und Jugendraum und die Arbeit an einem gemeinsamen Ausbildungskonzept über die alle Jugenden hinweg.

Daneben konzentrieren wir uns auch voll und ganz auf die Rückrunde. Die ersten Vorbereitungen und Spiele laufen bereits.

Seid also gespannt und seid vor allem dabei.

Euer VfR – Wir für Dich!

ESWE Versorgungs AG weiht Bewirtungshäusschen beim VfR ein

Am 08.12.2018 wurde das geräumige Bewirtungshäusschen auf demVfR-Gelände in der Steinberger Straße eingeweiht, dessen Bau erst durch eine großzügige finanzielle Unterstützung der ESWE Versorgungs AG ermöglicht wurde. Die 15qm große Hütte mit Strom- und Wasseranschluss befindet sich inunmittelbarer Spielfeldnähe und eignet sich bestens für den Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie Gekochten, Gegrillten und Frittiertem.

Thomas Barth, Leiter des ESWE Energie CENTER, brachte zur Einweihung Schoko-Weihnachtsmänner für die Spielerinnen und Spieler des VfR Wiesbaden mit, die sich sichtlich darüber freuten. Stolz präsentierten Fußballjugendleiter Kai Heuchert und Ansprechpartner für Sponsoring, Peter Kaun, Herrn Barth das Verkaufshäuschen und seine Innenausstattung. Der Verkauf der Speisen und Getränke zum Auffüllen der Mannschaftskassen, meist durch die Eltern der Spielerinnen und Spieler organisiert, macht durch die geräumige und bestens ausgestattete Überdachung erst richtig Spaß.

Der VfR möchte sich an dieser Stelle bei der ESWE Versorgungs AG für die Bereitstellung der finanziellen Mittel zur Realisierung des Bewirtungshäusschen herzlich bedanken, auch im Namen seiner vielenMitglieder. Den Helferinnen und Helfer, die sich beim Bau beteiligt haben, gilt ebenfalls ein riesen Dank.

„Was macht dich stark? Fußballstars und ihr Erfolgsgeheimnis“

Der VfR Wiesbaden dankt der MONDOFINE Betriebs GmbH & Co. KG für eine großzügige Buchspende.

« Ältere Beiträge